Seite teilen

Kirschzeit im Kaiserstuhl

Der Naturpark startet durch

Kirschzeit im Kaiserstuhl
Kirschzeit im Kaiserstuhl
Kirschzeit im Kaiserstuhl
Kirschzeit im Kaiserstuhl
Kirschzeit im Kaiserstuhl
prev next

Serie

  • Erstausstrahlung:
  • Länge: 30 Minuten
  • Regie: Kirsten Ruppel
  • Sender: SWR

Produktion

  • Eikon Südwest GmbH
  • Produktionsjahr: 2013
  • Produzent: Christian Drewing

Kontakt

  • Christian Drewing
  • EIKON Media GmbH
    Niederlassung Stuttgart
    Talstrasse 41
    70188 Stuttgart
  • Tel. 0711-2483455
  • drewing@eikon-film.de

Eine Produktion der EIKON Südwest im Auftrag des SWR

Endlich Frühling! Am Kaiserstuhl nördlich von Freiburg beginnt er früher und mit einer Kirschlandschaft zum Niederknien. Bekannt dafür ist vor allem der Norden rund um Königschaffhausen.

"Fahr mal hin" taucht ein in das Blütenmeer. Das Auge weiß gar nicht, wohin es zuerst schauen soll. Der Duft betört die Nase. Das Piepsen der Vögel und das Summen der Bienen verwöhnt das Ohr. Ein berauschendes Erlebnis für alle Sinne.

Da benimmt sich auch ein Landwirt schon mal wie ein Tourist und fotografiert seine Frau im weißen Paradies. Gleichzeitig ruht der kritische Blick auf den einzelnen Blüten, Blättern und Stielen. Was bewegt sich da? Die Raupe des Seidenspinners vielleicht, die die Ernte gefährdet?

"Fahr mal hin" begleitet die Landwirte bis zur Ernte. Auch im dritten Jahrtausend geschieht das noch wie anno dazumal mit langer Leiter und Korb. Einige hängen an ihrer "schwarzen Königin", einer alten Hochstammsorte. Andere setzen auf neue Sorten, niedrigwüchsig und voller dicker Früchte. Aber auch die haben ihre Tücken wie bei jeder Kirsche. Ein Hagel kann die ganze Ernte ruinieren.

Eine prominente Landfrau aus Königschaffhausen backt Kirschplotzer nach Familienrezept. Gerdi Staiblin, die ehemalige Landwirtschaftsministerin, begann ihre Karriere als Kirschkönigin. Sie liebt Kirschbaummöbel und hat dem dorfeigenen Kirschen-Museum so manches Familienstück gestiftet.

Als Ministerin hat sie durchgesetzt, dass "ihr" Kaiserstuhl ins Förderprogramm Plenum aufgenommen wird und ihm seinen Beinamen "Naturgarten" verschafft. Nach 10 Jahren ist die Förderung von naturverträglicher Landwirtschaft nun ausgelaufen. Die 13 Kaiserstuhl-Gemeinden wollen weiter machen und haben die Naturgarten Kaiserstuhl GmbH gegründet.

  • RegieKirsten Ruppel
  • AutorKirsten Ruppel
  • KameraSteffen Bohnert
  • KameraClaudia Rauch
  • ProduzentChristian Drewing
  • RedaktionMia Funk (SWR)